zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 1589 mal gelesen
Einsatz 3 von 64 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Kurzbericht: Verkehrsunfall, Person eingeklemmt
Einsatzort: A 93 zwischen Falkenberg und Windischeschenbach
Alarmierung Feuerwehr Wiesau : Alarmierung per Funkmeldeempfänger

am 18.01.2017 um 21:15 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort: LF 16/12 MZF VSA GW-L1 Lima KdoW TLF 4000
alarmierte Einheiten:
FFW Wiesau
FFW Mitterteich
FFW Falkenberg
Polizei
FFW Windischeschenbach
FFW Neuhaus
Rettungshubschrauber
Rettungsdienst
FFW Gumpen

Einsatzbericht:

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 93


Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden wir am 18.01.2017 um 21:15 Uhr alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Falkenberg und Windischeschenbach verunfallten zwei Pkw. Ein Pkw war mit zwei Kindern sowie mit zwei Erwachsenen besetzt. Eine 59 Jährige Frau wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt und wurde mit dem Intensivhubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Ford Fiesta wurde ebenso wie der Fahrer des Honda mittelschwer verletzt. Die beiden Kinder, die ordnungsgemäß mit Kindersitzen gesichert waren, erlitten leichte Verletzungen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus das keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt ist. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Einsatzkräfte vorbildlich um die verletzten Personen. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Gutachter an die Einsatzstelle beordert. Neben uns waren die Feuerwehren Falkenberg, Mitterteich, Gumpen, Neuhaus und Windischeschenbach im Einsatz. Um 01:00 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte den Unfallort verlassen.

Update:

Nach Auskunft der Polizei kam der Ford Fiesta aus unbekannter Ursache links ins Bankett und touchierte dabei die Mittelleitplanke. Danach schleuderte der Wagen noch zwei mal gegen die Mittelschutzleitplanke sowie einmal gegen die rechte Leitplanke, bevor dieser auf der linken Fahrspur zum stehen kam. Dort krachte der Honda dann mit großer Wucht in die B-Säule des Ford. Im Einsatz waren neben den Feuerwehren fünf Rettungswägen, ein Rettungshubschrauber, zwei Notärzte, ein Kindernotarzt und ein Einsatzleiter Rettungsdienst.

Video zum Unfall auf der A 93:

https://www.youtube.com/watch?v=1WitA9zHZds&feature=youtu.be

Technische Hilfeleistung vom 18.01.2017  |  (C) Feuerwehr Wiesau (2017)Technische Hilfeleistung vom 18.01.2017  |  (C) Feuerwehr Wiesau (2017)Technische Hilfeleistung vom 18.01.2017  |  (C) Feuerwehr Wiesau (2017)Technische Hilfeleistung vom 18.01.2017  |  (C) Feuerwehr Wiesau (2017)