zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 252 mal gelesen
Einsatz 57 von 64 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Kreiseinsatzzentrale (KEZ)
Kurzbericht: Orkan Herwart
Einsatzort: Kreiseinsatzzentrale
Alarmierung Feuerwehr Wiesau : Alarmierung per Funkmeldeempfänger

am 29.10.2017 um 09:36 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort: keine Fahrzeuge am Einsatzort
alarmierte Einheiten: es wurden keine weiteren Einheiten alarmiert

Einsatzbericht:

Kreiseinsatzzentrale Tirschenreuth erstmalig in Betrieb

Erstmals wurde heute die Kreiseinsatzzentrale des Landkreises alarmiert. Durch den Orkan "Herwart" entstanden innerhalb kürzester Zeit mehrere dutzend Einsatzstellen, die durch die ILS Nordoberpfalz abgearbeitet werden mussten. Gegen 09:00 Uhr entschied man sich in der ILS die KEZ zu alarmieren. Um 09:35 Uhr wurde dann die KEZ alarmiert.

Allerdings liefen um diese Zeit bereits mehrere Einsätze, sodass wir nur zwei Einsätze zur Bearbeitung durch die ILS Nordoberpfalz erhielten. Die Besetzung der Kreiseinsatzzentrale wurde dann nach ungefähr 2 Stunden in Rücksprache mit der ILS wieder aufgehoben.

Die Kreiseinsatzzentrale Tirschenreuth war mit insgesamt 10 KEZ-Mitarbeitern besetzt. Dadurch hätten bei Weitem mehr Einsätze abgearbeitet werden können. Alle drei Dipositionsplätze wurden besetzt. Neben dem KEZ-Personal waren auch Kreisbrandrat Andreas Wührl sowie Kreisbrandinspektor Stefan Gleißner in der Kreiseinsatzzentrale vor Ort. Hierbei machten Sie sich ein Bild vom "Betrieb".

Festgestellt wurde aber sofort, dass eine frühere Alarmierung der Kreiseinsatzzentrale zu einer deutlichen Verbesserung der Gesamtlage geführt hätte. Eine Entlastung der Intergrierten Leitstelle Nordoberpfalz war aufgrund der späten Alarmierung der KEZ leider nicht mehr möglich.

Text: KEZ Tirschenreuth, 29.10.2017