• 1
 

eiko_list_icon Waldbrand

Feuerwehr Wiesau
Brandeinsatz
Zugriffe 2203
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Waldnaabtal, Tannenlohe
Datum 20.08.2016
Alarmierungszeit 15:01 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FFW Wiesau
FFW Falkenberg
    Polizei
      FFW Schönhaid-Leugas
        FFW Plößberg
          FFW Schönkirch
            FFW Schönficht
              Rettungsdienst
                Fahrzeugaufgebot   LF 16/12  MZF  GW-L1  KdoW  TLF 4000
                Brandeinsatz

                Einsatzbericht

                Fahrlässigkeit führt zu Großeinsatz

                Am 20.08.2016 wurden mehrere Feuerwehren mit dem Alarmstichwort "Waldbrand" ins Waldnaabtal bei Tannenlohe alarmiert. Ein Unbekannter hatte sich im Wald einen Unterschlupf gebaut und dabei fast einen größeren Brand ausgelöst. Aufmerksamen Passanten war ein Brandgeruch im Waldgebiet aufgefallen, woraufhin sie die Feuerwehr verständigten. Die Anfahrt durch das Waldnaabtal mit den Löschfahrzeugen war teilweise eine Zentimeteraufgabe für die Maschinisten. Zumal es auch kaum Wende- oder Ausweichmöglichkeiten gab. Da die Brandstelle schwer zu erreichen war, kontaktierte man einen Landwirt der mit seinem Schlepper und einem Güllefaß mit Wasser in eine Rückegasse nähe des Brandortes einfahren konnte. Dadurch konnte das Feuer vollständig gelöscht werden. Ebenfalls vor Ort war ein Ortskundiger Förster der sich mit dem Waldgebiet gut auskannte. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen sowie mit einem Einsatzleiter vor Ort. Die Polizei kümmerte sich um die Spurensicherung und um die weitere Sachbearbeitung. Der Einsatz war nach 3,5 Stunden beendet. Da der Brandort an einer eher uneinsichtigen Stelle lag, war es großes Glück das das Feuer noch im Anfangsstadium ausgemacht wurde!

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder

                Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
                Weitere Informationen Ok