• 1
 

eiko_list_icon Brand Wohnung, Personen in Gefahr (B4)

Feuerwehr Wiesau
Brandeinsatz
Zugriffe 3767
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Max-Reger-Straße
Datum 08.05.2016
Alarmierungszeit 09:40 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FFW Wiesau
UG-ÖEL
FFW Mitterteich
    FFW Falkenberg
      FFW Voitenthan
        Polizei
          FFW Fuchsmühl
            FFW Schönhaid-Leugas
              Rettungsdienst
                FFW Pechofen
                  FFW Waldsassen
                    UG-SAN EL
                      FFW Gumpen
                        THW Fachberater Marktredwitz
                          Fahrzeugaufgebot   LF 16/12  MZF  GW-L1  KdoW  TLF 4000  ELW 1
                          Brandeinsatz

                          Einsatzbericht

                          Vollbrand Wohnung in Mehrparteienhaus

                          Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus hat am Sonntag gegen 09:30 Uhr die Bewohner von Wiesau aufgeschreckt. Die dicke schwarze Rauchsäule war weithin sichtbar. Auch Einsatzkräfte der Wiesauer Feuerwehr, die sich zufällig in der Nähe befanden, bemerkten den Rauch und verständigten die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz. Kurz darauf gingen auch zahlreiche Notrufe von Passanten und Anwohnern bei der Leitstelle ein. Vor Ort in der Max-Reger-Straße musste die Feuerwehr feststellen, dass in einem dreistöckigen Wohnblock eine Wohnung im 3. Obergeschoss in Vollbrand stand. Die Flammen schlugen bereits zum Balkon heraus.

                          Die Integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin zahlreich Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Von Seiten der Feuerwehr waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort, der Rettungsdienst war mit etwa 30 Helfern im Einsatz. Der Wohnblock umfasst 16 Parteien, zum Zeitpunkt des Brandes waren fast 23 Personen in dem Haus. Sie alle konnten sich selbst aus dem Haus retten, beziehungsweise wurden durch Einsatzkräfte ins Freie gebracht. Ein Polizist, der noch in die Brandwohnung wollte um möglichen Verletzten zu helfen, erlitt eine Rauchvergiftung, ebenso 3 Anwohner. Zwei von ihnen wurden vor Ort versorgt, der Polizist und ein weiterer Anwohner mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. 17 Bewohner wurden durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst zum Feuerwehrgerätehaus in Wiesau gebracht, wo sie noch einmal durch einen Arzt untersucht und von Helfern des Rettungsdienstes betreut wurden.

                          Die Feuerwehr ging von zwei Seiten gegen den Brand vor. Mit Hilfe der Drehleiter wurde das Feuer über den Balkon bekämpft, mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz gingen über das Treppenhaus vor. So gelang es der Feuerwehr den Brand schnell zu bekämpfen, nach rund 40 Minuten war das Feuer gelöscht.

                          Der 30 jährige Bewohner der Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause. Seine Wohnung ist durch das Feuer komplett zerstört worden, eine Nachbarwohnung wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist zur Stunde noch unklar, die weiteren Ermittlungen haben die Beamten der Kriminalpolizei Weiden übernommen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro.

                          Text: www.bk-media.de

                          Update 11.05.2016

                          Wie bereits berichtet, ereignete sich am Sonntag, 08.05.2016, gegen 09:35 Uhr, ein Brandfall in einem Mehrfamilienhaus in der Max-Reger-Straße. Die Kripo Weiden hat die Ermittlungen aufgenommen.

                          Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Brand durch eine nicht vollständig gelöschte Zigarette verursacht worden sein. Diesbezüglich wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung gegen einen Bewohner des Hauses ermittelt.

                          Der Sachschaden liegt nach derzeitigen Schätzungen bei etwa 100.000 Euro.

                          Text: www.polizei.bayern.de/oberpfalz/news/presse/aktuell/index.html/241295

                           

                           

                          sonstige Informationen

                          Einsatzbilder

                          Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
                          Weitere Informationen Ok