• 1

Freistaat Bayern sagt Dankeschön

Staatliche Ehrungen gibt es für Feuerwehrleute aus Groschlattengrün, Falkenberg, Wiesau und Friedenfels.

Von links: Kommandant Thorsten Meiler, Bürgermeister Toni Dutz, KBI Stefan Gleißner, Michael Neumann, Manfred Beer, KBM Florian Trießl, KBR Andreas Wührl & Landrat Wolfgang Lippert

Landrat Wolfgang Lippert und Kreisbrandmeister Andreas Wührl zeichneten im Sitzungssaal des Rathauses in Pechbrunn sieben verdienten Brandschützer im Namen des Freistaates Bayern aus. Für ihre langjährige Dienstzeit erhielten sie Ehrenurkunden des Innenministeriums.

Die Ausgezeichneten leisten seit 25 beziehungsweise 40 Jahren ehrenamtlichen Dienst in den Feuerwehren Groschlattengrün, Falkenberg, Wiesau und Friedenfels. Seit 25 Jahren aktiv sind Manfred Beer, Michael Neumann (beide Feuerwehr Wiesau), Roland Schraml, Florian Zeitler (beide Feuerwehr Falkenberg), sowie Werner Rögner (Feuerwehr Friedenfels). Schon seit vier Jahrzehnten aktiv sind Detlef Syring und Thomas Völkl (Feuerwehr Groschlattengrün).

Bürgermeister Ernst Neumann nannte die Arbeit der Feuerwehren aktueller denn je und verwies auf die Schneekatastrophe in Oberbayern. "Ohne den Einsatz unserer Feuerwehren wäre vieles nicht möglich und durchführbar. Ich ziehe meinen Hut vor den Leistungen der Feuerwehr, Danke für euren selbstlosen Einsatz."

Besonders hob Neumann die Wichtigkeit einer Dorffeuerwehr hervor. "Die kennt sich aus vor Ort und weiß über Besonderheiten bestens Bescheid." Im Falle der Feuerwehr Groschlattengrün sieht Neumann durch den Neubau des Feuerwehrgerätehauses einen Motivationsschub. "Wir haben dort 20 Aktive und eine schlagkräftige Mannschaft", sagte Neumann. Schon jetzt lud er Landrat Lippert und die Führungsdienstgrade der Kreis-Feuerwehr am 14./15. September nach Groschlattengrün ein. Dann soll das neue Gerätehaus gesegnet werden.

Landrat Wolfgang Lippert dankte zunächst den Ehefrauen und Partnerinnen der Feuerwehrmänner für die Unterstützung. Der Landrat erinnerte auch an den Hochwassereinsatz in Konnersreuth sowie die Unterstützung bei schweren Verkehrsunfällen: "Was hier geleistet wird ist einfach fantastisch. Mit der Goldenen Ehrenamtskarte belohnt der Landkreis die Brandschützer, die seit 25 und 40 Jahren aktiv ihren Feuerwehrdienst leisten. Dadurch können sie ein paar Vorteile und Vergünstigungen genießen."

Im vergangenen Jahr wurden die Feuerwehren im Landkreis zu 2600 Einsätzen gerufen, davon waren alleine 65 Prozent Technische Hilfeleistungen. Der Landrat dankte auch den Bürgermeistern, die immer sehr aufgeschlossen für die Belange der Wehr seien. Besonders wichtig nannte Lippert die Feuerwehren in den kleinen Orten, die dort auch Träger des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens seien. Die Geehrten bat er, "ihr Wissen an die Jugend weiterzugeben und junge Menschen für die Feuerwehr zu begeistern".

Kreisbrandrat Andreas Wührl dankte den Jubilaren für ihre Treue zur Feuerwehr und sagte, "Helfen kann auch Freude machen". Als kleine Anerkennung gab es vom Kreisfeuerwehrverband eine Woche Urlaub im Feuerwehrheim Bayerisch Gmain, für die beiden Groschlattengrüner Feuerwehrkameraden, die schon seit vier Jahrzehnten aktiv sind. Im Anschluss waren die Brandschützer zu einem Essen ins Gasthaus Knopf eingeladen.

© Text: Onetz.de / Foto: FF Wiesau


Aktuelle Termine

1Mär
01.03.2019 15:00
Aufbau Fasching
2Mär
02.03.2019 19:00
Feuerwehrfasching
7Mär
07.03.2019 20:00
Atemschutzübungsstrecke
12Mär
12.03.2019 19:00
Löschmeistersitzung
12Mär
12.03.2019 19:30
Übung FF Wiesau

Aktuelle Info

Rauchmelder

 

Aktuelle Wetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Tirschenreuth :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 21.02.2019 - 21:02 Uhr
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok